Wir sind leidenschaftliche Metal-Fans, besuchen ausgewählte Festivals und Konzerte. Wir leisten uns neben unserem "Fan-Dasein" auch noch Dinge, die in der Regel nicht nur Geld, sondern auch viel Zeit in Anspruch nehmen.

 

 

 

"Wir" sind:

 

Gisela Weinhändler (links im Bild)

Herausgeberin, Verlegerin, Layouterin, Website-Gestalterin, Fotografin (Schwerpunkt), Mixed Media-, Assemblage-, Collagen- und Multimedia-Künstlerin, Autodidaktin. Bands, die ich mag: Wolfheart, Dark Tranquillity, Amon Amarth, Metallica, u. a.

Website Verlag: www.muc-verlag.de | Website Künstler: www.gisela-weinhaendler.de | diese Website www.metal-pictures.de

 

Sabine Brandl (rechts im Bild)

 ... (Roman-)Schriftstellerin und Herausgeberin.

Bands, die ich mag: Arch Enemy, Dark Tranquillity, Wolfheart, Amorphis, Primordial, Insomnium, Amon Amarth, Sólstafir, Dawn of Disease, Disturbed, System of a Down, Memoriam, Korn, Nothgard, Pillorian, Shining, Slipknot, Spirit of the Future Sun, Ad Nemori, Nocte Obducta, Metallica, Lost Dreams, Heretoir, Hallatar, Ellende, Five Finger Death Punch, Behemoth, Sun of the Sleepless u.v.m.

Website: www.sabinebrandl.net

 

Wir beide

... leben in München, sind sehr gut befreundet, gründeten 2004 gemeinsam den Künstlerverein REALTRAUM e. V. und hier seither im Vorstand tätig. Website: www.realtraum-muenchen.de

 


Im Laufe der Jahre haben wir verschiedenste Erfahrungen sammeln können, so z. B. über das "Kulturgeschäft" im Allgemeinen. Darüber ...

 ... kann man lange sinnieren und diskutieren. Egal, welche Kunstform man praktiziert, ob das nun die Schriftstellerei, die Malerei, Fotografiererei, die Musikmacherei betrifft ... hier einen »Fuß in die Tür« zu bekommen, ist mega schwer. Das Musik-Geschäft ist ein hartes, ebenso hart, wie das Geschäft mit der Literatur und der bildenden Kunst. Nur wenige schaffen es wirklich, sich einen Namen zu machen. Die Qualität alleine reicht oft nicht aus. Man muss sich über viele Jahre und meist in langsamen Schritten ziemlich abmühen, damit man nach und nach in dem, was man mit viel Leidenschaft tut, auch voran kommen und sogenannten "Erfolg" haben kann. Alle namhaften Bands, alle AutorInnen, alle bildenden Künstler haben mal klein angefangen, bis sie so groß wurden, wie sie jetzt sind. Viele sehr gute Bands, Schriftsteller oder bildende Künstler landen nicht automatisch in irgendwelche "Erfolgs-Verkaufszahlen-Ranglisten". Man braucht ein gutes Netzwerk, man braucht Chancen, die man bekommt und schließlich muss man gewisse Dinge meist selbst in die Hand nehmen und kontinuierlich dran bleiben, damit etwas voran geht! Man muss viel Zeit, aber auch Geld investieren, damit man das, wofür man "brennt", auch machen kann und vor allem, damit man zumindest ein bisschen öffentliche Aufmerksamkeit/Anerkennung bekommt. Mit diesem "Backround" gehen wir auf Metal-Konzerte/-Festivals. Uns ist es relativ egal, wie namhaft manche Bands oder wie groß oder wie klein Konzerte/Festivals "angelegt" sind. Uns muss die Musik, die Leidenschaft der Musiker und nicht zuletzt, die Leidenschaft der Veranstalter für die "Metal-Sache" in irgendeiner Form erreichen.