· 

PREVIEW Growl Bowl Festival | 29. Februar 2020

29. Februar 2020 | 17.30 Uhr (Einlass 17 Uhr)

Growl Bowl Festival

Backstage (Halle), Reitknechtstraße 6, 80335 München

 

Eintritt 22,50 €

Tickets

 

Am 29. Februar 2020 wird im Backstage München erstmalig das GROWL BOWL FESTIVAL stattfinden - ein absolutes MUSS für Death Metaller!

 

Als Headliner konnte man DISBELIEF aus Dieburg bei Darmstadt (Hessen) sowie die 2011 gegründeten Genrekollegen REVEL IN FLESH aus Schwäbisch Gmünd (Baden-Württemberg) gewinnen. Weiterhin auf der Bühne dürfen wir erleben: PROFANITY, COMMANDER, APOPHIS, MACABRE DEMISE und EGOIST.

 

Und ... wenn man sich näher mit allen auftretenden Bands befasst, verspricht das wirklich und sowieso ein kurzweileriger Abend zu werden ...

 

© DISBELIEF | vlnr.: Jochen Trunk, Fabian Regmann, Marius Pack, David Renner, Jagger
© DISBELIEF | vlnr.: Jochen Trunk, Fabian Regmann, Marius Pack, David Renner, Jagger

 DISBELIEF wurde offiziell bereits 1990 gegründet. In den ersten fünf Jahren etablierte sich ein solides Line-Up, das mehrere Demos einspielte. Konzerte zusammen mit Hypocrisy und Benediction auf dem Nuclear-Blast und dem Wacken Open Air Festival sorgten für ein größeres Bekanntwerden der Band. Nach dem Wechsel zu Massacre Records begannen DISBELIEF Mitte 2000 mit den Aufnahmen zu Worst Enemy (produziert von Andy Classen), welches im April 2001 veröffentlicht wurde. Mit diesem Album gelang der Band der Durchbruch: Von sämtlichen Musikzeitschriften Deutschlands erhielt es Höchstbewertungen (unter anderem Metal Hammer 6 von 7, Rock Hard 9,5 von 10 und Legacy 15 von 15 Punkte). Mittlerweile veröffentlichten DISBELIEF zehn Studioalben, zuletzt das Album The Symbol of Death. Hochgelobt von Fans und einschlägigen Metal-Magazinen. (Review Metal.de) Wir sind gespannt auf das neue Album! Am 27. März 2020 soll es soweit sein! Titel: The Ground Collapses.  (https://www.spirit-of-metal.com/en/album/The_Ground_Collapses/382357) Wir hoffen, dass beim GROWL BOWL der eine oder andere neue Titel zu hören sein wird. Website: https://disbelief.de/


Photos by Eva Nagler Photography
Photos by Eva Nagler Photography

Zum weiteren Headliner: REVEL IN FLESH! Aus Schwäbisch Gmünd, gegründet 2011. Die Band aus Baden-Württemberg veröffentlichte im Dezember 2019 ihr fünftes Album The Hour of the Avenger ... wie ich finde, deren bisher bestes Album! Und so sieht´s auch Christian Popp von Metal.de "Es regiert eine beängstigende Präzision, die Melodien sind scharf wie Sägen. Und was einem sofort auffällt, auch der Gesang hat nochmals an Qualität zugelegt. Die Growls sind noch kräftiger und die Screams noch einen Zacken giftiger. Generell ist alles noch fetter und unheimlich ausgefeilt. Harmonien zum Niederknien gibt es hier nicht häppchenweise, sondern im Akkord. REVEL IN FLESH feuern mit Ideen nur so um sich, herrlich!"

 

Website: https://www.revelinflesh.com/

 


PROFANITY formierten sich 1993, kommen aus Augsburg und spielen extremen und brutalen Death-Metal. Wer sich auf PROFANITY einlässt, dem bieten die Jungs ziemlich anspruchsvollen Tech Death. https://www.facebook.com/ProfanityDeathMetal/

 

\m/

 

COMMANDER kommen aus München, musizieren seit 1999 zusammen und gehören seit Anfang des Jahrtausends zu den vielversprechendsten Bands der Bayerischen Death-Metal-Szene und spielten sich mit ihren drei bisherigen Alben in die Herzen ihrer Fans. https://www.facebook.com/commandermetalmunich/

 

\m/

 

APOPHIS

... gibts seit 1988, kommen aus Dewangen, London, Aalen und spielen soliden Death Metal. Die Band veröffentlichte 2005 ihr letztes Album mit dem Titel I Am Your Blindness. https://www.facebook.com/Apophis-158077334213763/

 

\m/

 

MACABRE DEMISE ... Death-Metal/Grindcore-Band/Projekt aus Landshut, aktiv seit 2007. Mit Awakening erschien im Januar 2020 das neue, dritte Album des Landshuter Solo-Projekts von Andreas Rieger. https://macabredemise.bandcamp.com/

 

\m/

 

EGOIST

... Death-Metal aus Weilheim/Oberbayern - gegründet 2012 und schreiben hier (https://www.backstagepro.com/egoist) über sich: "Death Metal auf die Fresse. Wer nicht abgeht, der hört zu. Nihilistische, sozialkritische, progressive mit Black Metal gefärbte Death Metal Band, mit echten Lyrics und echten Instrumenten - ohne Trigger oder Pitchcorrection." Weiter liest man auf Facebook "Wir sind immer auf der Suche nach Gigs und neuen Freunden. Unser erstes Album "Genotoxic" ist seit Juli 2015 draußen. Dieses könnt ihr über die einzelnen Bandmitglieder oder auf unseren Gigs kaufen." https://www.facebook.com/egoist7s/

Kommentare: 0